Produkte virtuell präsentieren und als Startup online pitchen

Startups wollen mit ihrem Pitch online Investoren überzeugen oder - wie auch andere innovative Unternehmen - Kunden gewinnen.



Hier erfährst du, was du beim virtuellen Pitchen unbedingt beachten solltest und welche Fehler du gleich beim ersten Mal vermeiden kannst.


Von offline zu online

Deine Präsentation beim Pitch-Event vor Ort ist schon anstrengend genug: Du bist aufgeregt, hast sehr wenig Zeit, um sehr viel Inhalt zu vermitteln und die Leute im Raum sind unheimlich wichtig.

Das Ganze wird bei einem virtuellen Pitch noch stressiger:

  • Am Bildschirm, vor allem im Homeoffice, gibt es zusätzliche Ablenkungen für dein Publikum.

  • Die Orga und Technik klappt vielleicht noch nicht so perfekt.

  • Durch die reduzierte Kommunikation über das Internet bekommst du kaum ein Gefühl dafür, wie dein Pitch gerade ankommt, wo es Widersprüche oder Fragen gibt.


Startup-Pitch-Events und Firmenpräsentationen werden virtuell

Vom Rheinland-Pitch bis zu sogenannten Lieferantenmessen, die DAX-Konzerne ausrichten: Längst haben Veranstaltungs-Organisatoren, Investoren und Einkäufer die Vorteile der virtuellen Präsentationen erkannt. Damit wird auch über die Corona-Pandemie hinaus ein großer Teil der Entscheidungen auf Basis von Online-Investor-Pitches und virtuellen Produkt-Präsentationen getroffen werden.

Wer als Gründer oder Verkäufer mit potenziellen Partnern am Verhandlungstisch sitzen möchte, muss zunächst durch die digitale Vorauswahl (oft: „Vorpitch“) kommen.

Ganz nebenbei haben Online-Pitch-Events auch für dich Vorteile. Du erweiterst den Aktionsradius enorm, baust Kontakt zu potenziellen Kunden und Investoren auf, die du sonst nie kennengelernt hättest und kannst Zeit in Inhalte investieren, statt in Reisen.


Die Herausforderung: Wie mache ich einen wirklich guten Online-Pitch?

Einfach die Webcam anschalten und durch das Pitch Deck klicken reicht nicht aus, um sich im virtuellen Wettbewerb durchzusetzen!

Erfolgreich online pitchen bedeutet vor allem,

  • mit einem fesselnden Vortrag den Spannungsbogen hoch halten, damit die Aufmerksamkeit maximal bei dir ist und Ablenkungen keine Chance haben,

  • dich darstellen, so wie du als Mensch bist, damit die potenziellen Investoren oder Kunden sich eine Meinung bilden können. Ein Pitch Deck ist schnell per E-Mail verteilt, ein persönlicher Eindruck nicht.

  • eine packende und einprägsame Geschichte erzählen, die es dem Gehirn leicht macht, sie später wieder abzurufen. Nur so bleiben deine Firma und du langfristig in Erinnerung.

  • dich von der Masse abheben und dabei trotzdem authentisch bleiben. Es nützt dir nichts, wenn dein Vortrag Zustimmung fand, aber hinterher keiner mehr weiß, wer ihn eigentlich gehalten hat.


Ich weiß, was funktioniert (...und auch, was nicht funktioniert)

Aus meiner beruflichen Erfahrung kenne ich Präsentationen und Pitches aus verschiedenen Blickwinkeln:

  • online und offline

  • mitreißende und langweilige

  • selbst vorn stehen oder im Publikum sitzen und entscheiden müssen

  • durch die Einkaufs-, Investoren- , Innovations-, Vertriebs- und Trainer-Brille

Im individuellen Coaching zeige ich dir, wie man

  • einen online Pitch vorbereiten sollte,

  • die ideale Struktur für die Online-Präsentation findet,

  • bereits mit dem Einstieg für Begeisterung und positive Aufmerksamkeit sorgt,

  • die Sprache der Zielgruppe herausfindet und einsetzt,

  • mit einer optimalen Dramaturgie den virtuellen Pitch bis zum Ende spannend hält und

  • mit eigener Nervosität, Störungen und Einwänden umgeht.

... damit du deinen virtuellen Pitch oder deine Online-Live-Präsentation so gestaltest, dass Du überzeugst und begeisterst.

Lass uns darüber sprechen, wie ich dir helfen kann!


innovationsfreude
Einfach perfekt kombiniert
E-Mail
Anruf
Infos
LinkedIn